Veranstaltungsreihe

Vom gesicherten Boden zur Vielfalt auf unserer Gabel

BioBoden Genossenschaft und Höfegemeinschaft Pommern laden zu einem gemeinsamen Abend mit Vortrag, Gesprächen und Verkostung von Spezialitäten direkt vom Hof ein.

Boden ist Leben. Ist er gesund, versorgt er uns mit Lebensmitteln, sauberem Wasser und bindet mehr CO2 als der Regenwald. Dennoch stößt die Zerstörung durch nicht nachhaltige Bodennutzung zugunsten von Einzelinteressen offenbar an keine Grenzen. Zeit, sich die Frage zu stellen, wovon zukünftige Generationen leben sollen. Und Zeit, etwas zu ändern. Angefangen vor der eigenen Haustür.

Im internationalen Jahr des Bodens 2015 wurde deshalb die BioBoden Genossenschaft gegründet. Ihr Ziel: Als Gemeinschaft so viel Boden wie möglich in ganz Deutschland zu sichern, dauerhaft aus dem Markt zu nehmen und einer nachhaltigen, ökologischen Landwirtschaft zur Verfügung zu stellen.

Die ersten auf diese Weise gesicherten Betriebe bilden heute die Höfegemeinschaft Pommern. Hier werden drei ehemalige LPG Betriebe zu vielfältigen, ökologisch und sozial eingebundene Höfen weiterentwickelt. Dafür setzt die Höfegemeinschaft auf Direktvermarktung, eigene Produkte und Artenschutz.

Im Vortrag wird Jasper Holler die Arbeit der BioBoden Genossenschaft vorstellen. Anschließend zeigen Brian Lettkemann und Tobias Keye anhand von Produkten der Höfe, wie gut der Wandel schmecken kann.

 Zur Anmeldung

03. September
18:00 Uhr
GLS Bank Berlin
Schumannstr. 10

Bei unseren Partnern

BioBoden im Pop-Up Store in Berlin

 

 

 

In der Bio Company in der Yorkstr. Berlin ist die GLS Bank mit einer Pop-Up-Filiale zu Gast. BioBoden wird am 29. März ebenfalls dort sein und das Thema Bodensicherung in einem Bio-Supermarkt thematisieren.

29. März Bio Company, Yorkstr. Berlin

Wir haben es satt!

Das Jahr 2019 beginnt für BioBoden laut! Im Januar steigt die nächste Großdemo für nachhaltige Landwirtschaft in Deutschland. Wir sind dabei!

Den 19. Januar 2019 sollten wir uns alle fett mit dem Rotstift im Kalender eintragen. Unter dem Motto „Der Agrarindustrie den Geldhahn abdrehen“ werden wieder Zehntausende für eine bessere Landwirtschaft auf die Straßen Berlins gehen. Seit 2011 demonstrieren immer mehr Menschen auf der „Wir haben es statt-Demo“ gegen den Einsatz von Pestiziden, Mineraldünger, Massentierhaltung, der Ausrottung von Arten, Gentechnik und die Zerstörung des Bodens.

BioBoden lädt alle Mitglieder, Freunde und Interessierte ein, sich zusammen dem Demonstrationszug anzuschließen.

Weitere Infos und Anmeldung: www.bioboden.de/wirhabenessatt

Kontaktforum Hofübergabe 01.-03. März 2019

Ob es sich um eine außer- oder innerfamiliäre Hofübergabe handelt, gleichwohl gilt es für Suchende und Abgebende sich gut auf diesen Prozess vorzubereiten. Neben rechtlichen Rahmenbedingungen und ökonomischen Fragestellungen sowohl vor als auch während der Übergangsphase, sollten sich beide Seiten vor allem auch mit persönlichen und zwischenmenschlichen Fragen auseinandersetzen: Wo soll es mit dem Hof hingehen? Möchte ich auf der Hofstätte leben? Wie schnell gelingt es dem Betriebsleiter Verantwortung an die übernehmende Generation abzugeben und in welcher Form wird sein Lebenswerk weitergeführt?

BioBoden gestaltet die Veranstaltung zum Thema Hofübergabe mit. Vorstand Uwe Greff wird vor Ort sein.

"Gesunder Boden für unsere Zukunft" 13.03.2019

In einer Veranstaltung der VHS Heilbronn stellt Jasper Holler die Idee der gemeinsamen Verantwortung für Boden und die Arbeit der BioBoden Genossenschaft vor.

"Wie wollen wir uns in Zukunft ernähren" 05.04.2019

Vortrag Waldorfschule Detmold

In einer Veranstaltung der Anthroposophische Gesellschaft stellt Uwe Greff die Arbeit der BioBoden Genossenchaft vor.